MPU-Main-Kinzig

Gründau – Gelnhausen – Frankfurt

MPU-Info für Ärzte

Sicher kommen auch Patienten mit Alkohol- und/oder Drogenproblemen in Ihre Praxis.
Nicht selten wurde diesen Personen der Führerschein entzogen.

Unter bestimmten Umständen ordnen die Führerscheinstellen regelmäßig die Beibringung eines Medizinisch Psychologischen Gutachtens an (MPU), bevor sie den zuvor entzogenen Führerschein neu ausstellen bzw. wieder aushändigen.

Im Rahmen der MPU-Vorbereitung wollen die Patienten aus den unterschiedlichsten Gründen einen Abstinenznachweis erbringen und bitten Sie darum, die Leberwerte im Labor ermitteln zu lassen.

Grundsätzlich sind die ermittelten Leberwerte bei einer MPU nur von geringer Bedeutung, denn sie können eine Alkoholabstinenz nicht hinreichend belegen. Eine längsschnittliche Erhebung der Leberwerte ist daher nur dann sinnvoll, wenn diese erhöht sind (oder waren).

Damit Urinuntersuchungen bei einer MPU von den Begutachtungsstellen für Fahreignung anerkannt werden, müssen diese den Anforderungen, die in den Beurteilungskritierien zur Kraftfahrereignung beschrieben sind, entsprechen. Diese Anforderungen gelten sowohl für Urinuntersuchungen zum Nachweis einer Alkoholabstinenz als auch für Urinuntersuchungen zum Nachweis einer Drogenabstinenz.

Ist das jedoch nicht der Fall, sind die Folgen schwerwiegend:

Ihr Patient verliert 6-12 Monate Zeit bis er die Chance hat, seinen Führerschein zurück zu bekommen, da er seine Abstinenz erneut über diesen Zeitraum nachweisen und die MPU wiederholen muss. Die Folgekosten für Ihren Patienten liegen dann, je nach Fragestellung der Fahrerlaubnisbehörde, schnell zwischen 1000 und 1200 Euro.

Hinzu kommen ggf. Kosten für öffentliche Verkehrsmittel, Taxen, zusätzliche Verwaltungskosten usw.
Schlussendlich bleibt ein unzufriedener Patient zurück.

Meine Praxis für Psychotherapie (nach dem Heilpraktikergesetz) hat einen Arbeitsschwerpunkt in der Beratung und Vorbereitung auf die MPU.

Gerne kann ich Ihnen bzw. Ihrer Praxisgemeinschaft in einem persönlichen oder telefonischen Gespräch oder durch einen kurzen Vortrag einen Überblick über die sehr komplexen Regularien einer MPU geben.

Ich berate natürlich gerne auch Ihre Patienten in meiner Praxis zu diesem Themenkomplex.

Die Beratung ist für Sie mit keinerlei Kosten verbunden. Auch für Ihre Patienten ist das erste Beratungsgespräch in meiner Praxis kostenlos und unverbindlich.